Gestern erreichte mich ja unterwegs die Anfrage von mity! wegen einer kleinen Spontantour auf dem Wannsee bzw. der Havel. Also hieß es auch heute deutlich früher als normal aufstehen, schließlich trafen wir uns ja schon um 10:30Uhr in der Nähe des Caches „Vier Fenster“. Ein kleiner Multi der eigentlich nur im Sommer mit dem Boot zu erledigen ist. Doch durch umfangreicher Recherche (erledigt durch Hr. mity!) konnten wir uns sicher sein, das das Eis tragfähig ist.

Sonnenschein

Schon bei den ersten Schritten mussten wir feststellen, das das heute keine einfache Wanderung werden wird. Durch den Schneefall am gestrigen Tage und dem dazugehörigen Wind hatte sich auf dem Eis ein verharschte Schneeschicht gebildet. Dadurch sank man öfters bis zu den Knöcheln ein und die Beinmuskulatur wurde ordentlich beansprucht. Doch wir ließen uns nicht beirren und stapften kreuz und quer über das Eis.

Spuren auf dem Eis

Als wir den ersten Cache erledigt hatten standen wir vor der Entscheidung ob wir zur Wasserschutzpolizei laufen oder ob wir zurück zum Auto laufen und damit dann näher heran fahren. Wir entschlossen uns dazu den Weg zu Fuss zurückzulegen. Später fragten wir uns das eine oder andere Mal ob diese Entscheidung wirklich die richtige war. 😉

Ente

Doch war sie, die Wanderung war anstrengend und wir waren auch gut fertig als wir wieder zurück am Auto waren, aber es hat riesig Spass gemacht. Fürt die von mir gesuchten fünf Caches haben wir drei Stunden gebraucht und haben in etwa 10km zurück gelegt.

Wolkendurchbruch

Cacheliste:

Vier Fenster (GC1QJ79)
WSP 3 (GC1DKK3)
Das Tuilerienschloss (GC16YQ3)
Kladower Hafen (GC1JVVK)
Der Preußenkönig (GC1E3N5)