Heute hatte ich mich zu einem Besuch bei meinen Eltern angekündigt. Also schön alle Sachen zusammen gepackt. Unterwegs wollte ich mich noch an eine Landschaftsfotografie versuchen, demzufolge hatte ich auch das Stativ im Gepäck. So voll gepackt kam ich beim Auto an. Eine erste Umrundung des Autos sah gut aus, ich konnte starten. Meinen ganzen Krempel brachte ich unter und ich schnappte mir den Eiskratzer um ein paar Schneereste von der Frontscheibe zu besetigen. Frohen Mutes auf den Fahrersitz geklettert
den Motor gestartet
den Rückwärtsgang eingelegt
zwei Meter rückwärts gefahren
Vorwärtsgang eingelegt
Gas gegeben
nichts passiert…

Vorwärtsgang eingelegt
nichts passiert…

Um das ganze mal abzukürzen, ich stand halb auf der Strasse und halb in einer Einfahrt. Das Auto bewegte sich nicht vorwärts und nicht rückwärts. Erst nach einiger Zeit und dem einen oder anderen Schnee wegkratzen ging es wieder vorwärts. Die Fahrt zu meinen Eltern hatte ich mir schon abgeschminkt und nun wollte ich eigentlich mein Auto nur noch in eine normale Parklücke bekommen. Das gelang zum Glück und ich durfte mich wieder mit allem bepacken und alles wieder nach oben bringen. Es folgte ein kurzer Anruf bei meinen Eltern und dann ging ich eine kleine Runde spazieren. Zu fotografieren gab es nicht viel, aber ich konnte wenigstens einen meiner Caches kontrollieren. Zum Glück war alles in Ordnung.

Jetzt stellt sich nur noch die Frage ob es morgen besser wird mit der Autofahrerei, oder ob ich mich mal wieder abholen lassen muss. 😉

immer schön warm anziehen