Klettergewächs

Klettergewächs, ursprünglich hochgeladen von reisegnome

Kirche Ruhlsdorf Strassenansicht

Heute trieb es mich durch Ruhlsdorf, dort zog mich die Kirche in ihren Bann. So drehte ich eine Runde um das Gebäude.

Wieder zu Hause sammelte ich einmal ein paar Informationen im Internet über das kleine Kirchlein. Das habe ich herausgefunden:

  • erbaut: ca. zweite Hälfte 15 Jahrhundert
  • Im 30 Jährigen Krieg wurde die Kirche zerstört und dann 1707 mit mittelalterlichem Feldsteinmauerwerk in barocken Formen wieder aufgebaut, dabei wurde ebenfalls der Westturm gebaut. Einen Hinweis auf den Wiederaufbau gibt auch die Wetterfahne auf dem Dach des Kirrchenturms.
  • Im zweiten Weltkrieg wurde die Kirche schwer beschädigt und nicht wie ursprünglich mit roten Backsteinen wieder aufgebaut, sondern man verwendete für die Reparatur gelbe Abbruchziegel. Bei der Reparatur wurden ebenfalls die Dachkonstruktion verändert, so das einiges der ursprünglichen Form verloren ging.
  • 2003 dann der nächste Rückschlag, das Dach der Kirche nahm während eines Sturmes Schaden und musste dadurch statisch gesichert werden.
  • 2004 wurde dann ein Förderverein für die Instandsetzung der Kirche gegründet.

Auch heute noch wird in der Kirche der normale „Dienst“ getan. Was angesichts der baulichen und finanziellen Schwierigkeiten respektabel ist!

Quelle: www.altekirchen.de

Kirche Ruhlsdorf

Kirche Ruhlsdorf Turm
Kirche Ruhlsdorf
Kirche Ruhlsdorf
Kirche Ruhlsdorf Eingang

Brandenburger Land

Sternenhimmel

Eigentlich wollte ich mal eben nur noch einmal schnell frische Luft schnappen. Doch kaum draußen konnte ich einen wunderbaren Sternenhimmel bewundern. Zum Glück hatte ich heute auch noch das Stativ ins Auto gepackt. Also schnell zum Auto und alles aufgebaut. 🙂

Sternenhimmel

Sternenhimmel

28. März 2009 · Kommentieren · Kategorien: Bilder · Tags: , , ,
Baumbewuchs

Baumbewuchs, ursprünglich hochgeladen von reisegnome

Heute konnte ich mal wieder den Wald besuchen. Dabei fiel mir dieses Moosgeflecht am Wegesrand auf.
Gleich drei verschiedene Flechten waren da vertreten.